[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Urlaub mit Hund am Meer

Jedes Jahr stellen sich zahlreiche Hundebesitzer die Frage, wo der geliebte Hund unterkommt, wenn der alljährliche Urlaub vor der Tür steht. Warum nehmen Sie Ihren Vierbeiner nicht einfach mit auf die Reise? Wir haben Ihnen in den folgenden Zeilen zahlreiche Tipps und Aspekte für den Urlaub mit Hund zusammengefasst, die Ihnen bei der Planung und Umsetzung helfen.

 

Urlaub? – Nur mit unserem Hund!

Immer mehr Reisende entschließen sich dazu, ihren Urlaub gemeinsam mit ihrem Hund zu verbringen. Für die meisten Menschen ist der vierbeinige Gefährte ein vollwertiges Familienmitglied, den man nicht einfach in einer Tier-Pension abgibt, nur um in den Urlaub zu fahren. Hunde fühlen sich natürlich immer am wohlsten bei ihrem eigenen Besitzer. Nehmen auch Sie Ihren Hund mit in die Ferien, damit Sie ohne schlechtes Gewissen die schönste Zeit des Jahres genießen können.

 

Weltweit stehen Ihnen zahlreiche Unterkünfte zur Verfügung, bei denen Ihr Hund ausdrücklich erwünscht ist. Die Vermieter der Ferienhäuser und Ferienwohnungen haben sich längst den Wünschen der Haustierbesitzer angepasst und bieten so einen umfangreichen Service für Sie und Ihren Hund. Die Bedürfnisse Ihres Vierbeiners kommen dabei selbstverständlich nicht zu kurz. In vielen Fällen stehen sogar bereits bei der Ankunft Fressnapf, Hundekörbchen & Co. bereit, sodass sich Ihr Hund gleich rundum wohlfühlen kann.

 

Urlaub mit Hund am Meer? Oder doch lieber in den Bergen?

Ferienwohnung mit Hund statt Tierhotel – dank einem solchen Urlaubsprogramm ist Ihnen ein Schwanzwedeln sicher. Ob zum Wandern in die bayrischen Berge oder Urlaub mit Hund am Meer – Ihr Hund kann und muss mit!

 

Für die Urlaubsreise mit Hund gehört Deutschland derzeit zu den beliebtesten Reiseländern. Dies hat mehrere Gründe, denn zum einen hält sich die Anreisezeit in Grenzen und zum anderen ist der vierbeinige Freund auch das Klima hierzulande gewohnt. Aber auch Dänemark, Italien oder Österreich sind äußerst hundefreundliche Reiseziele. Auch hier finden Sie zahlreiche Feriendomizile, in denen Hunde nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht sind. Natürlich muss auch Ihre Fellnase nicht darauf verzichten, sich im Meer abzukühlen, denn besonders an der Ost- und Nordsee ist die Anzahl der Hundestrände in den letzten Jahren enorm gestiegen.

 

Urlaub mit Hund Nordsee

Die Nordseeküste ist ohne Hund schon sehenswert – aber mit noch viel mehr! Genießen Sie Sommer, Frühling, Herbst und Winter bei Ihrem Urlaub mit Hund Nordsee. Auf einer der ostfriesischen Inseln wie Borkum oder auch i Hamburg werden Ihnen zahlreiche tierfreundliche Unterkünfte angeboten. Erleben Sie einige tolle Urlaubstage in einer berauschenden, von Wasser umgebenen Landschaft. Hier leben Mensch und Tier noch Seite an Seite und genießen die Natur. Die Nordseeküste ist eine Region voller Kontraste und Vielfalt. Sie ist von endlos weiten Stränden geprägt, an denen Sie mit Ihrem Hund stundenlang entlang wandern können. Der Nationalpark Wattenmeer, das maritime Flair und die rauen Küstenbewohner ziehen jährlich immer mehr reisende Besucher in ihren Bann.

 

Urlaub mit Hund Ostsee

Sie möchten Ihren Urlaub mit Hund an der Ostsee verbringen? Dann stehen Ihnen auch hier zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Die deutsche Ostseeküste bietet zahlreiche interessante Aktivitäten, die dazu einladen, einige schöne Tage zu verbringen. An der mehr als 2200 Kilometer langen Küste finden sich zahlreiche kleine sehenswerte Dörfchen, große Ostseebäder und natürlich die wunderschönen Ostseeinseln Fehmarn, Usedom, Rügen und Hiddensee. Hier können Sie ganz entspannt zu jeder Jahreszeit Ihren Urlaub mit Hund an der Ostseeküste verbringen. An zahlreichen Hundestränden dürfen Sie Ihren Vierbeiner sogar ohne Leine herumtollen und laufen lassen, sodass der Urlaub mit Hund Ostsee für alle ein tolles Erlebnis werden wird.

 

Urlaub mit Hund im Ausland

Wenn Sie eine Reise mit Hund ins Ausland planen, sollten Sie sich unbedingt im Vorfeld über die jeweiligen Einreisebestimmungen des Urlaubslandes informieren. Vergessen Sie dabei nicht, sich auch mit den Bestimmungen der Länder vertraut zu machen, die Sie unter Umständen durchfahren müssen, um zu Ihrem eigentlichen Urlaubsziel zu gelangen. Darüber hinaus müssen Sie im Vorfeld eine problemlose Anreise sicherstellen. Besonders wenn Sie eine lange Autofahrt vor sich haben, sollten Sie sich gut auf alle Eventualitäten vorbereiten und zwischendurch genügend Pausen einlegen, damit die Fahrt für Ihre Fellnase nicht zu stressig wird.

 

Reise-Checkliste für Ihren Urlaub mit Hund

Damit Sie Ihre Urlaubsreise in vollen Zügen genießen können, sollten Sie im Vorfeld etwas Zeit in eine gute Reiseplanung investieren. Dazu gehört nicht nur das Packen des Koffers, sondern Sie sollten auch vorsorglich mit Ihrem Hund einen Tierarzt aufsuchen. Besprechen Sie mit diesem vor der Reise Ihre Pläne und besorgen Sie rechtzeitig alle nötigen Medikamente für Ihren Hund. Lassen Sie sich bei der Reisebuchung die Mitnahme Ihres Hundes schriftlich genehmigen, falls dies nicht ohnehin bereits in den Reiseunterlagen vermerkt ist.

 

Um die Anreise für Ihr Haustier so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie zudem mehrere tierfreundliche Etappen für die Anreise einplanen. Während der Pausen kann sich Ihr Hund kurz austoben und stärken. Geben Sie ihm genügend Futter und Wasser und lassen Sie ihn am besten zur Sicherheit angeleint, insofern Sie eine Rast auf einem Rasthof planen. Durch den vielen Verkehr könnte sich Ihr Hund unter Umständen erschrecken und flüchten.

 

Die folgenden Utensilien gehören in das Reisegepäck Ihres Hundes:

 

– Impfpass, evtl. Einreisebestimmungen & Grenzpapiere

– Versicherungsnummer des Hundes, Anschrift und Rufnummer der Haftpflichtversicherung

– Transportkorb, Hundetransportbox

– Leine, Halsband, evtl. Maulkorb

– Adressen-Schild mit Wohnort, Urlaubsanschrift und Reisezeitraum

– Wassernapf und frisches Trinkwasser in einer Flasche

– Schaufel und Kotbeutel

– Futter, Dosenöffner, Kauknochen, Leckereien etc.

Bürste oder Kamm, Fellpflege gegen UV-Strahlung

– Hundekörbchen, Decke

– Spielzeug

 

Urlaub mit Hund

Haben Sie schon die Koffer gepackt? Warum sollten Sie Ihren geliebten Vierbeiner in einer Tierpension unterbringen, wo es doch zahlreiche sehenswerte Urlaubsziele gibt, die sich auch mit Hund hervorragend bereisen lassen. Zahlreiche Vermieter von Ferienhäusern heißen auch Ihre Fellnase herzlich willkommen. Insbesondere, wenn Sie einen Urlaub am Meer planen, ist Ihr Hund bei Ihnen bestens aufgehoben.

 

Wenn Sie sich gezielt nach Unterkünften umschauen, in denen Hunde erlaubt sind, werden Sie sehen, wie riesig die Auswahl ist. Sie haben demnach die Qual der Wahl und können ganz Ihre Wünsche und Vorlieben berücksichtigen. Entscheiden Sie sich für eine Reise ans Meer und entdecken Sie wunderschöne Hundestrände, an denen sich Ihr Liebling nach Herzenslust austoben kann.